Weinjahrgang im Norden Top!

  • date
  • 28. August 2018

Als Steffen J. Montigny 2009 die ersten Rebstöcke in Grebin (Schleswig-Holstein) pflanzte, leistete er Pionierarbeit. Die größte Herausforderung damals war, die bestmöglich zum Klima passenden Rebsorten zu finden. Mit den weißen Sorten Solaris und Felicia sowie der roten Regent lag er goldrichtig. Sie ermöglichen im hohen Norden einen Weinanbau wie in herkömmlichen Regionen. Die alten Rebstöcke wurzeln inzwischen zehn bis fünfzehn Meter tief.

Der warme trockene Sommer konnte den Pflanzen deshalb nichts anhaben. Dabei hatte die neue Saison nach der Lese im vergangenen Jahr alles andere als trocken begonnen. Monatelang dominierten Niederschläge. Dank der sandigen Böden bildete sich jedoch keine Staunässe. Im Frühjahr gab es einen verhältnismäßig frühen Austrieb, Anfang Mai bereits das erste Grün. Die äußerst geringen Niederschläge sowie die anhaltende Wärme sorgten schließlich für eine der frühesten Rebblütetermine: Mitte Juni.

Die Weinstöcke entwickelten sich über Sommer sehr gut. Lediglich bei den jüngeren Pflanzen musste Ende Juli/Anfang August eine Tröpfchenbewässerung durchgeführt werden – und schon wuchsen die Triebspitzen weiter. Die letzten Wochen bis zur Ernte sind nun entscheidend. Mitte September werden wir auf Hof Altmühlen voraussichtlich mit der Weißweinlese beginnen. Temperaturen zwischen 21 und 23 Grad sind ideal.

Dieser Jahrgang zeigt einmal mehr: Weinanbau in Schleswig-Holstein funktioniert genauso wie in traditionellen Anbaugebieten. Die pilzwiderstandsfähigen Rebsorten haben sich bewährt. Aufgrund des kühlen Klimas sind die Reifezeiten im Norden länger. Das führt gerade bei den Weißweinsorten Solaris und Felicia zu einer sehr viel stärkeren Aromaausbildung und jahrgangsbedingt zu einer stabileren Säurestruktur.

Winzer Steffen Montigny erwartet eine hervorragende Qualität für einen leichten, fruchtbetonten Weißwein und einen fruchtigen Rosé. Die Menge der Niederschläge bis zur Lese wird die Erntemenge bestimmen. Gekeltert werden die Trauben aus Schleswig-Holstein dann im Hauptweingut in Bretzenheim an der Nahe.

Wenn Sie neugierig geworden sind, bestellen Sie gleich den 2017er Jahrgang zum Probieren! Der SO MOOKT WI DAT Weißwein schmeckt wunderbar zu frischen Salaten, Nudelgerichten, hellem Fleisch und leichter Küche an lauen Spätsommertagen. Sehr zum Wohl!