Geschichte

Kreuznacher Narrenkappe, Kauzenberg, Krötenpfuhl, Kahlenberg und Brezenheimer Pastorei. Weinkenner wissen: Hierbei handelt es sch um hervorragende Lagen im Anbaugebiet Nahe. Schon in der preußischen Bodenklassifizierung von 1904 wurden sie als 1. Lagen ausgewiesen und mit den höchstmöglichen Abgaben besteuert. Und genau in diesen Lagen befindet sich der größte Teil unserer heutigen Anbaufläche.

Kautzenberg

Über viele Generationen hinweg haben die  Flächen zum damals größten und führenden Weingut Ökonomierat August E. Anheuser gehört. Zu etwa 60 Prozent wird auf diesen Anbauflächen nun Riesling angebaut, darüber hinaus viel Grauburgunder, Chardonnay, Spätburgunder und Weißer Burgunder.

Wir haben uns dieser Lagen 2014 angenommen und wissen um die Herausforderungen so traditionsreicher Anbauflächen. Narrenkappe und Krötenpfuhl sind hierbei die Besten der Besten unter unseren Weinbergslagen.

Unser Wunsch ist es, den grandiosen Ruf dieser historischen Weinberge wieder zu alter Größe zu führen. Wir wissen, dass das viel Zeit kosten wird und einen sehr langen Atem braucht, aber das ist es uns Wert.

Steffen James Montigny