Rotweinlese auf dem Grebiner Mühlenberg

  • date
  • 17. Oktober 2017

Auf zwei Hektar Fläche baut Winzer Steffen Montigny seit 2009 in Grebin bei Plön Wein an. Die Lese ist jedes Jahr ein besonderes Event.

Auf dem Weingut Hof Altmühlen findet am 17. Oktober 2017 die diesjährige Rotweinlese statt. Die Trauben der Rotweinrebsorte Regent sind von guter Qualität und versprechen schon jetzt einen ausdrucksvollen und fruchtigen siebten Jahrgang. 800 Liter Ertrag erwartet der Winzer. Die Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen. So können sie vollkommen unbeschädigt abgeerntet und beschädigte Trauben gleich während der Lese aussortiert werden.

Die weißen Trauben der Rebsorte Solaris wurden schon vor drei Wochen gelesen. 3.800 Liter weiße Trauben – etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr – konnte Steffen Montigny bereits zu seinem Hauptweingut in Bretzenheim an der Nahe bringen. Dort werden sie zu Weiß- und Roséwein ausgebaut. Über den Minderertrag zeigt sich der Winzer sogar erleichtert. Denn er erinnert sich noch genau an den 19. April 2017: „Das erste Grün kam langsam aus den Knospen. Ich war hier in Grebin und das Thermometer zeigte nachts minus 3,7 Grad! Die Reben waren gut durch den milden Winter gekommen. Aber in diesem Entwicklungsstadium sind Minustemperaturen Gift für die junge Frucht.“

Ein Ernteausfall war unabdingbar. Erst nach vier Wochen Bangen zeigte sich das Ausmaß des Frostschadens. „Meine schlimmsten Befürchtungen traten zum Glück nicht ein“, sagt Steffen Montigny. „Die Reben hatten beste Voraussetzungen, so konnte die Mengeneinbuße kompensiert werden.“ Denn etwa im Juli des Vorjahres werden im grünen Trieb bereits die Fruchtansätze gebildet. Und diese waren dank des tollen Weinjahres 2016 sehr gut entwickelt.

Der durchwachsene schleswig-holsteinische Sommer spielte den Trauben ebenfalls positiv zu. „Entgegen der landläufigen Meinung brauchen Weintrauben weder Hitze noch dauerhaft Sonnenschein. Sie reifen auch bei milden Temperaturen, wie wir sie dieses Jahr in Schleswig-Holstein hatten“, erklärt der Winzer. Er freut sich auf einen leichten, fruchtigen Jahrgang mit harmonischer Säure.

Der SO MOOKT WI DAT-Weiß- und Roséwein aus dem 2017er Jahrgang werden im Frühsommer 2018 in den Handel kommen. Aktuell sind der Weißwein und ein Rotwein aus dem 2016er Jahrgang erhältlich. Die SO MOOKT WI DAT-Weine gibt es in allen famila-Warenhäusern in Schleswig-Holstein und Hamburg sowie in einigen Häusern in Nordniedersachsen. Der Rotwein ist nur in ausgewählten Häusern erhältlich. Weitere Verkaufsstellen sind die Citti-Märkte, viele Markant-Märkte sowie der Onlineshop schneekloth.de.

Bei der Verkostung vom Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg erreichte der SO MOOKT WI DAT-Weißwein in diesem Jahr den dritten Platz. Jährlich werden bei dem Wettbewerb „Best of Freiburger Piwis“ Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten verkostet.

PDF-Download